Betrunken und zu schnell frontal gegen Granitsäule
Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt
08.04.2011 23:00 Uhr
Kastl .
Ein schwerer Verkehrs­unfall ereignete sich am Freitag in Kastl. Ein 36 jähriger Autofahrer war zusammen mit seinem 43 jährigen Bruder von der B299 her kommend auf der Klosterbergstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Auf der engen steil abfallenden und auf 30 km/h beschränkten Straße war der 36 jährige vermutlich zu schnell unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung zum Kloster prallte der Audi dann frontal mit der Beifahrerseite gegen eine von 2 Granitsäulen, welche an dieser Stelle eine Art Toreinfahrt bilden und die Straße verengen.

Daraufhin drehte sich das Fahrzeug um 90 Grad und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Während der Fahrer bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen erlitt, wurde sein 43 jähriger Bruder auf dem Beifahrersitz eingeklemmt und schwer
verletzt. Die alarmierte Feuerwehr musste den Beifahrer mit der Rettungsschere und dem Spreizer aus dem Fahrzeug befreien. Nach der Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort wurden beide ins Klinikum nach Amberg eingeliefert.

Die Ursache für den Unfall auf der abschüssigen Strecke dürfte nicht nur die überhöhte Geschwindigkeit sein. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab das der Fahrer zum Unfallzeitpunkt betrunken war. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache haben die Beamten der Polizeiinspektion Amberg übernommen. Der Sachschaden an dem Audi und der Granitsäule beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei rund 6.000 Euro.
Autor: (bk) - zuletzt aktualisiert: 08.04.2011 23:00 Uhr
 

Anzeige

Videoplayer
 
 


Pressemeldungen
 
Bei nachfolgenden Informationen hier im Abschnitt Pressemeldung handelt es sich um Pressemitteilungen. Der Urheber ist in der Regel in der Überschrift oder im Anschluss an den Text genannt. Diese werden von Behörden und Organisationen zu aktuellen Ereignissen herausgegeben. Diese werden von uns nur zitiert - eine Änderung, Streichung oder Ergänzung der Inhalte steht uns nicht zu.
Mit Pkw betrunken gegen Granitsäule

Pressebericht Polizeiinspektion Amberg vom 10.04.2011

KASTL: Am Freitag um 23.00 Uhr befuhr ein 36-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Audi die Klosterbergstraße. Nach der Einmündung Klosterburg verlor er die Herrschaft über seinen Pkw und prallte gegen eine Granitsäule. Durch den Anstoß wurde der 43-jährige Beifahrer im Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Klinikum Amberg eingeliefert. Der Fahrer selbst wurde leicht verletzt. Auch er wurde ins Klinikum Amberg eingeliefert. Er musste sich dort einer Blutentnahme unterziehen, da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Sein Führerschein konnte vorerst nicht sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit der diensthabenden Staatsanwältin wurden der Pkw und die Bekleidung für weitere Ermittlungen sichergestellt. Der Pkw wurde total beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Am Unfallort waren neben der Polizei auch die Feuerwehren Ursensollen und Kastl mit 35 Mann eingesetzt.
 

Bildübersicht
 
1
Weitere 31 Bilder zu diesem Artikel finden Sie im Abobereich.
 


 
 

Aktuelle Videos
 
1 | Brutaler Raubüberfall auf Juweliergeschäft in der Amberger Innenstadt

2 | Sattelzug kracht in Stauende

3 | Frontal gegen Holzwand gekracht

4 | Sechsköpfige Familie durchbricht Leitplanke der A93

 


Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum