Brand einer E-Spule in Schaltwarte
großflächiger Stromausfall in Schwandorf
08.04.2014 20:00 Uhr
Schwandorf.
Am Dienstag Abend wurde gegen 20:00 Uhr eine starke Rauchentwicklung in der Schaltwarte an der Hohe-Bogen-Straße in Schwandorf gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die 10 Meter mal 30 Meter große Schaltwarte komplett verraucht. Hinter dem Gebäude hatte im Außenbereich eine E-Spule gebrannt. Die Feuerwehr konzentrierte sich daraufhin auf die Brandbekämpfung und hatte die Situation schnell unter Kontrolle. Es stellte sich heraus, dass der Rauch im Gebäude von außen eingedrungen war und sich der Brand auf die Spule im Außenbereich begrenzte.

Die Feuerwehr belüftete daraufhin das Gebäude und nahm mehrere Temperaturmessungen vor. Durch den Brand konnten mehrere Stadtteile in Schwandorf
nicht mehr mit Strom versorgt werden. Kurzzeitig war auch das Schwandorfer Krankenhaus von dem Ausfall betroffen, hier wurde auf Notstrombetrieb umgeschalten. Der Stromausfall dauerte teilweise bis zu einer Stunde an. Gegen 21:30 Uhr konnte der Stromversorger vor Ort bestätigen, dass alle Haushalte wieder mit Strom versorgt sind. Der Brand wurde nach ersten Erkenntnissen durch einen technischen Defekt ausgelöst, der dabei entstandene Funkenflug führte anschließend zu dem Brand. Die Ursache des technischen Defekts ist bislang noch ungeklärt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro.
Autor: (bk / pm) - zuletzt aktualisiert: 08.04.2014 20:00 Uhr
 

Anzeige

Bildübersicht
 
1
Weitere 5 Bilder zu diesem Artikel finden Sie im Abobereich.
 


 
 

Aktuelle Videos
 
1 | Folgenschwerer Zusammenstoß

2 | 76 jährige Autofahrerin kommt auf die Gegenfahrbahn

3 | Beim Linksabbiegen den Gegenverkehr übersehen

4 | Zweifamilienhaus wird durch Dachstuhlbrand zerstört

 

Meistgelesene Artikel
 
1 | 19.02.2017

Wegen Kontrolle Polizisten beleidigt

2 | 18.02.2017

Folgenschwerer Zusammenstoß

3 | 19.02.2017

Feuerwehr wird zeitgleich zu 2 Bränden gerufen

4 | 19.02.2017

Auto mit spezieller Beleuchtung ausgestattet

5 | 19.02.2017

Faschingsumzug ohne Zwischenfälle

 

Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum