Kleintransporter auf der A93 komplett ausgebrannt
rund 20.000 Euro Schaden
25.03.2013 16:45 Uhr
Maxhütte-Haidhof.
Auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Ponholz und Teublitz geriet am Montag Nachmittag , gegen 16:45 Uhr ein Kleintransporter, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, in Brand. Die beiden Handwerker konnten das Fahrzeug noch auf dem Standstreifen anhalten und verlassen. Als die alarmierten Feuerwehren aus Ponholz, Winkerling und Burglengenfeld an der Einsatzstelle auf Höhe der Eichelbergbrücke eintrafen, stand der Kleintransporter bereits im Vollbrand. Die angrenzende Böschung hatte auch schon Feuer gefangen.

Die Einsatzkräfte gingen sofort unter schwerem Atemschutz und mit Schaummittel gegen das Feuer vor. Da sich in dem Sprinter aber auch Bitumenrollen befanden, stellten sich die Löscharbeiten
schwierig dar,da das Feuer immer wieder aufloderte. Darauf hin wurde über die Einsatzzentrale ein weiteres wasserführendes Fahrzeug nachgefordert, woraufhin die Feuerwehr Burglengenfeld mit ihrem Tanklöschfahrzeug alarmiert wurde.

Nachdem der Brand gelöscht war, begleitete dann das Tanklöschfahrzeug sicherheitshalber dem Abschleppdienst bis zum Abstellort des ausgebrannten Kleintransporters. Die Autobahn musste von der Feuerwehr während der Löscharbeiten halbseitig gesperrt werden, der Sachschaden an dem Fahrzeug beläuft sich nach Auskunft der Polizei auf rund 20.000 Euro.
Autor: (bk / pm) - zuletzt aktualisiert: 25.03.2013 16:45 Uhr
 

Anzeige

Bildübersicht
 
123
45
 


 
 

Aktuelle Videos
 
1 | Brutaler Raubüberfall auf Juweliergeschäft in der Amberger Innenstadt

2 | Sattelzug kracht in Stauende

3 | Frontal gegen Holzwand gekracht

4 | Sechsköpfige Familie durchbricht Leitplanke der A93

 


Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum