Küche gerät beim Kücherl Backen in Brand
75 Jährige erleidet Rauchvergiftung
26.11.2011 12:30 Uhr
Ebermannsdorf.
Die Rentnerin wollte am Samstag Kücherl backen, dabei ist vermutlich das Fett zu heiß geworden und hat sich entzündet. Kurz vor 12:30 Uhr bemerkten Nachbarn Rauch aus dem Haus kommen und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Küchenfenster, die Bewohnerin hatte sich bereits selbst aus dem Haus retten können. Sofort drang die Feuerwehr mit zwei Atemschutztrupps in das brennende Haus ein. Den Einsatzkräften gelang es den Brand rechtzeitig unter Kontrolle zu bringen, bevor das Feuer auf weitere Räumlichkeiten übergreifen konnte.

Anschließend wurde
mit einer Wärmebildkamera weitere Glutnester gesucht und diese gezielt abgelöscht. Mit einem Überdrucklüfter musste der Rauch aus dem Haus geblasen werden. Die 75 Jährige Bewohnerin wurde vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst, der mit drei Rettungswägen, einem Notarzt und einem Einsatzleiter vor Ort war, versorgt und vorsorglich ins Klinikum nach Amberg eingeleifert. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache haben die Beamten der Kriminalpolizei Amberg übernommen.
Autor: (bk / pm) - zuletzt aktualisiert: 26.11.2011 12:30 Uhr
 

Anzeige

Pressemeldungen
 
Bei nachfolgenden Informationen hier im Abschnitt Pressemeldung handelt es sich um Pressemitteilungen. Der Urheber ist in der Regel in der Überschrift oder im Anschluss an den Text genannt. Diese werden von Behörden und Organisationen zu aktuellen Ereignissen herausgegeben. Diese werden von uns nur zitiert - eine Änderung, Streichung oder Ergänzung der Inhalte steht uns nicht zu.
P R E S S E B E R I C H T der Einsatzzentrale Oberpfalz
vom 27.11.2011

Küchenbrand in Ebermannsdorf, Lkr. Amberg-Sulzbach

Am Samstag Mittag, 26.11.2011 gegen 12.30 Uhr, brach in der Küche eines freistehenden Einfamilienhaus in der Theuerner Straße ein Feuer aus. Nachbarn hatten eine Rauchentwicklung bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen und somit ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Räume verhindern. Die 75-jährige Bewohnerin hatte zuvor das Haus selbständig verlassen können. Die Rentnerin zog sich jedoch eine Rauchgasvergiftung zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen hatte sich heißes Fett auf dem Ofen entzündet und so den Brand ausgelöst. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt.
 

Bildübersicht
 
1
Weitere 11 Bilder zu diesem Artikel finden Sie im Abobereich.
 


 
 


Aktuelle Videos
 
1 | Über 100 Einsatzkräfte bekämpfen Wohnhausbrand

2 | 78 jähriger Radfahrer wird frontal von Auto erfasst

3 | 2 Motorräder kollidieren im Kreuzungsbereich

4 | Sprinter kommt auf die Gegenfahrbahn und kracht in Van mit Familie

 

Meistgelesene Artikel
 
1 | 26.09.2016

Kleinkind wird von Traktorreifen überrollt

2 | 27.09.2016

Geld in der Pause aus Banktresor verschwunden

3 | 26.09.2016

Über 100 Einsatzkräfte bekämpfen Wohnhausbrand

4 | 27.09.2016

Polizei sucht nach Betrüger

5 | 23.09.2016

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

 

Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum