Betrunkener möchte partout selber nach Hause fahren
Diskussion mit Polizei endet im Gerangel
28.07.2017 22:15 Uhr
Vorbach.
Obwohl ein 38 Jähriger erkennbar betrunken war, wollte er laut Polizei am Freitag partout mit seinem Auto selber nach Hause fahren. Bekannte versuchten ihn daran zu hindern und boten ihm stattdessen ein Taxi an. Völlig uneinsichtig lehnte er sämtliche Hilfsangebote ab. Da sich seine Bekannten nicht mehr zu helfen wussten, riefen sie die Polizei um Hilfe. Gegen 22:15 Uhr traf die Polizeistreife dann in Vorbach ein. Um auf seine Lage und die möglichen Folgen aufmerksam zu machen, bot die Polizei dem 38 Jährigen einen Atemalkoholtest an. Mit einem deutlichen Ergebnis von über ein Promille, untersagten ihm die Beamten daraufhin das Fahren seines Wagens. Da er sich weiter nicht einsichtig zeigte, forderten die Polizisten die Herausgabe seines Autoschlüssels. Trotz mehrmaliger Aufforderungen und gutem Zureden wollte er diesen nicht herausgeben. Stattdessen
beleidigte er die Beamten wiederholt mit zahlreichen, derben Ausdrücken und drohte ihnen sogar. Als er mit der Faust in Richtung eines Beamten ausholte und diesen schlagen wollte, kam es zu einem Gerangel. Bei dem Versuch den Mann zu fixieren, wehrte er sich massiv gegen eine erforderliche Fesselung.

Dabei trugen der Betrunkene, als auch die beiden Polizeibeamten Verletzungen davon. Der 38 Jährige aus Oberfranken wurde anschließend ins Krankenhaus Kemnath zur Blutentnahme und der Versorgung seiner Nasenverletzung eingeliefert. Die beiden Beamten erlitten zwar Rücken- und Beinverletzungen, konnten den Beamten zufolge jedoch ihren Dienst fortsetzen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Bedrohung, Körperverletzung und Beleidigung.
Autor: (sk / pm) - zuletzt aktualisiert: 31.07.2017 17:10 Uhr
 

Anzeige

 
 

Wichtiger Hinweis
 

Das Nachrichtenportal wurde zum 01.08.2017 geschlossen.

Unter nachfolgendem Link erstatten wir bis zum 18.08.2017 die am Ende noch nicht abgelaufenen Tage Ihres laufenden Abonnements zurück.

https://abo.bk-media.de

 

Aktuelle Videos
 
1 | Brutaler Raubüberfall auf Juweliergeschäft in der Amberger Innenstadt

2 | Sattelzug kracht in Stauende

3 | Frontal gegen Holzwand gekracht

4 | Sechsköpfige Familie durchbricht Leitplanke der A93

 


Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum