10 Zentner schwere Weltkriegsbombe bei Poppenricht gefunden
Bombe gegen 20 Uhr erfolgreich entschärft
07.09.2012 14:00 Uhr
Poppenricht.
(UPDATE) Bei Grabungs­arbeiten wurde am Freitag Mittag in einem Neubaugebiet im Ortsteil Witzlhof der Gemeinde Poppenricht eine 10 Zentner schwere Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Eine Spezialfirma hatte in diesem Bereich gezielt nach alten Bomben gesucht, da am Rande des Neubaugebietes ein Regenrückhaltebecken gebaut werden soll. Nach dem Fund und der genauen Untersuchung der 10 Zentner schweren Fliegerbombe gegen 11:30 Uhr, entschied sich der Sprengmeister, diese vor Ort zu entschärfen. Nach seiner Auskunft ist die Bombe mit zwei konventionellen Aufschlagzündern ausgestattet.

Um die Entschärfung durchführen zu können, muss ein Bereich im Radius von 500 Metern rund um den Fundort evakuiert werden, betroffen sind davon nach Auskunft der Polizei rund 500 Anwohner. Diese Evakuierungsmaßnahmen werden mit einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei durchgeführt.


Update 07.09.2012 Stand 19:35 Uhr

Die
Evakuierungsmaßnahmen im Umkreis von rund 500 Metern um den Bombenfundort sind mittlerweile abgeschlossen. Rund 230 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei haben alle Wohnungen und Straßenzüge im betroffenem Gebiet evakuiert. An der Schule in Poppenricht hat der Rettungsdienst einen Betreuungsplatz für die Betroffenen eingerichtet.

Momentan ist der Sprengmeister damit beschäftigt, die 500 Kilogramm schwere Bombe zu entschärfen, sie ist mit zwei Aufschlagzündern ausgestattet. Wenn alles nach Plan verläuft werden die Entschärfungsarbeiten 30 bis 60 Minuten andauern


2.
1. UPDATE vom Stand 20:30 Uhr
Gegen 20:00 Uhr kam die erlösende Nachricht, dass die amerikanische Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft werden konnte. Alle Absperrmaßnahmen wurden daraufhin aufgehoben, die Anwohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Nach Auskunft des Sprengmeisters dauerte es rund 30 Minuten die beiden Zünder zu entfernen, was ohne weitere Komplikationen gelang.
Laut Polizei liefen die Evakuierungsmaßnahmen problemlos, 14 Wohnungen mussten von den Einsatzkräften aber geöffnet werden, da nicht klar war, ob sich noch Personen in den Wohnungen befinden. Auch die schnelle und professionelle Arbeit der rund 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst wurde von der Polizei gelobt.
Autor: (bk) - zuletzt aktualisiert: 07.09.2012 14:00 Uhr
 

Anzeige

Videoplayer
 
07.09.12
10 Zentner schwere Weltkriegsbombe bei Poppenricht gefunden

Dateigröße etwa 65 MB

 


Pressemeldungen
 
Bei nachfolgenden Informationen hier im Abschnitt Pressemeldung handelt es sich um Pressemitteilungen. Der Urheber ist in der Regel in der Überschrift oder im Anschluss an den Text genannt. Diese werden von Behörden und Organisationen zu aktuellen Ereignissen herausgegeben. Diese werden von uns nur zitiert - eine Änderung, Streichung oder Ergänzung der Inhalte steht uns nicht zu.
Pressebericht Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg
vom 07.09.2012

Fund einer Fliegerbombe in Baugebiet

Die Gemeinde Poppenricht hatte am Freitag, 07.09.2012, eine Firma mit der Absuche nach etwaigen Blindgängern in dem Baugebiet beauftragt hatte, da es Hinweise gab, dass in diesem Bereich ein Blindgänger liegen könnte. Tatsächlich wurde gegen Mittag von der Spezialfirma eine 10-Zentner-Fliegerbombe in 3 Metern Tiefe in einem Feld nahe einer Siedlung gefunden. Das verständigte Sprengkommando Nürnberg war bereits vor Ort.

Nach Rücksprache mit den Kampfmittelräumspezialisten sollte die Bombe vor Ort entschärft werden. Dazu mußten die Anwohner in einem Radius von 500 m um den Fundort evakuiert werden. Die Evakuierungsmaßnahmen begannen um 16 Uhr und waren gegen 19.25 Uhr beendet. Anschließend wurde die Fliegerbombe problemlos entschärft und abtransportiert. Gegen 20 Uhr waren alle Absperr- und Verkehrsbeschränkungsmaßnahmen aufgehoben und die Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren. Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt 250 Kräfte im Einsatz. Es kam zu keinerlei Personen- oder Sachschäden.
 

Bildübersicht
 
1
Weitere 98 Bilder zu diesem Artikel finden Sie im Abobereich.
 


 
 


Aktuelle Videos
 
1 | Über 100 Einsatzkräfte bekämpfen Wohnhausbrand

2 | 78 jähriger Radfahrer wird frontal von Auto erfasst

3 | 2 Motorräder kollidieren im Kreuzungsbereich

4 | Sprinter kommt auf die Gegenfahrbahn und kracht in Van mit Familie

 

Meistgelesene Artikel
 
1 | 27.09.2016

Geld in der Pause aus Banktresor verschwunden

2 | 26.09.2016

Kleinkind wird von Traktorreifen überrollt

3 | 27.09.2016

Vogel verliert Mittagessen

4 | 27.09.2016

Zwei Mädchen bitten in Altenheim um Spenden

5 | 28.09.2016

Mit dem Auto ins Bankett gekommen und überschlagen

 

Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum